Datenschutz

Mit den folgenden Ausführungen möchten wir Sie über die Verarbeitung personenbezogener Daten durch ThingsRock informieren. (Stand: 05. Dezember 2023)

Personenbezogene Daten sind Angaben zu einer Person oder Informationen, die sich auf eine Person beziehen (z. B. Name, Adresse, Postanschrift, Telefonnummer, IP-Adresse) und die dazu genutzt werden können, die Identität von Personen zu erfahren. Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt – insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten oder zu einer Online-Kennung – identifiziert werden kann.

Inhaltsverzeichnis

Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragte

Verantwortlich für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten ist

Kontaktinformationen

Bei konkreten Fragen zum Schutz Ihrer Daten wenden Sie sich bitte an (PGP verschlüsselte E-Mails willkommen via Schlüssel: 98AC45B3378F5BBE8EC210703CC37A9CDF5CFEFE):

Datenschutzbeauftragter Kontaktinformationen

Datenverarbeitung beim Besuch dieser Internetseite

Unsere Internetseite verwendet Dienste, die von der OVH GmbH angeboten werden.

Bei jedem Besuch unserer Internetseite werden Daten automatisch erhoben, die aus Sicherheitsgründen und zur Bereitstellung und Optimierung einer funktionsfähigen Webseite sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich sind.
Dies sind:

  • Ihre IP-Adresse,
  • Aufgerufene URL (bspw. besuchte Webseite oder Bild auf unserer Domain),
  • Datum und Uhrzeit des Abrufs,
  • übertragene Datenmenge,
  • Meldung, ob der Abruf erfolgreich war,
  • User Agent des Browsers (Typischerweise enthalten sind der Hersteller des Browsers, die Browserversion, gegebenenfalls das Betriebssystem Ihres Rechners. Für detailliertere Informationen, welche Angaben der von Ihnen verwendete Browser sendet, konsultieren Sie bitte die Dokumentation Ihres Browserherstellers.).

Die Daten werden zum Zwecke der Protokollierung vorübergehend verarbeitet.

Daten, die beim Zugriff auf das Internetangebot von ThingsRock protokolliert wurden, werden an Dritte nur übermittelt, soweit eine rechtliche Verpflichtung besteht oder die Weitergabe im Falle von Angriffen auf die Kommunikationstechnik zur Rechts- oder Strafverfolgung erforderlich ist. Eine Weitergabe in anderen Fällen erfolgt nicht.
Es findet keine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen statt.

Webanalyse

Wir verwenden Matomo zur Webanalyse auf unseren Seiten (https://matomo.org/), um unsere Webpräsenz für unsere Nutzer ständig zu verbessern. Die dabei vom Besucher verwendete IP Adresse wird vor der Speicherung in Matomo anonymisiert. Desweiteren werden aufgezeichnete Daten, die älter als 90 Tage sind, automatisch gelöscht.

Matomo respektiert die „Do Not Track“ Einstellung des Ihres Browsers. Falls „Do Not Track“ aktiviert ist, dann wird Matomo keine Daten von Ihnen aufzeichnen und analysieren.

Aktuelle Einstellung für Matomo basierend auf Ihrer Browsereinstellung:

Sie haben die Möglichkeit zu verhindern, dass von Ihnen hier getätigte Aktionen analysiert und verknüpft werden. Dies wird Ihre Privatsphäre schützen, aber wird auch den Besitzer daran hindern, aus Ihren Aktionen zu lernen und die Bedienbarkeit für Sie und andere Benutzer zu verbessern.

Verarbeitung personenbezogener Daten

Kontaktformular

Wir verarbeiten im Zusammenhang mit Eingaben und Anfragen ausschließlich solche Daten, die notwendig sind, um mit Ihnen zu kommunizieren. Per Kontaktformular übermittelte Daten werden einschließlich Ihrer Kontaktdaten gespeichert, um Ihre Anfrage bearbeiten zu können oder um für Anschlussfragen bereitzustehen.
Dies sind:

  • Name (optional),
  • E-Mail (erforderlich, um Ihnen zu antworten),
  • Telefonnummer (optional),
  • Betreff (optional),
  • Nachricht (erforderlich),
  • Ihre explizite Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO (ohne diese Einwilligung werden die Daten nicht an uns übertragen)

Ein Widerruf Ihrer bereits erteilten Einwilligung ist jederzeit möglich. Für den Widerruf genügt eine formlose Mitteilung per E-Mail. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Wir geben die von Ihnen erhaltenen Daten nur dann an Dritte weiter, wenn Sie ausdrücklich eingewilligt haben oder wenn wir gesetzlich oder aufgrund einer gerichtlichen Entscheidung dazu verpflichtet sind.

Über das Kontaktformular übermittelten Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder keine Notwendigkeit der Datenspeicherung mehr besteht. Zwingende gesetzliche Bestimmungen, insbesondere Aufbewahrungsfristen, bleiben unberührt.

Kontakte mit ThingsRock Mitarbeitern

Wenn Sie mit Vertretern von ThingsRock in Kontakt treten oder diesen z. B. Visitenkarten übergeben, werden personenbezogene Daten (Namen und Kontaktdaten) – soweit für die weitere Aufgabenerfüllung erforderlich – in Adress- und Kontaktverzeichnissen erfasst und wieder gelöscht, sobald keine Erforderlichkeit mehr vorliegt.

Verarbeitung der Daten zur Kontaktaufnahme

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit mit ThingsRock in Verbindung zu treten (E-Mail oder Kontaktformular). In diesem Zusammenhang werden Ihre Angaben zum Zwecke der Kontaktaufnahme gespeichert.

Wir geben die von Ihnen erhaltenen Daten nur dann an Dritte weiter, wenn Sie ausdrücklich eingewilligt haben oder wenn wir gesetzlich oder aufgrund einer gerichtlichen Entscheidung dazu verpflichtet sind.

Die übermittelten Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder keine Notwendigkeit der Datenspeicherung mehr besteht. Zwingende gesetzliche Bestimmungen, insbesondere Aufbewahrungsfristen, bleiben unberührt.

Newsletter

Wenn Sie Ihre explizite Zustimmung für die Anmeldung an unserem Newsletter gegeben haben, dann verwenden wir die angegeben E-Mailadresse ausschließlich, um den Newsletter an diese zu verschicken.

Ein Widerruf Ihrer bereits erteilten Einwilligung ist jederzeit möglich. Für den Widerruf genügt eine formlose Mitteilung per E-Mail oder das Klicken auf den Abmeldelink im Newsletter. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Cookies

Ein Cookie ist eine Textinformation, die im Browser auf dem Computer des Betrachters jeweils zu einer besuchten Webseite gespeichert werden kann.

Aktuell werden von der ThingsRock Webseite keine Cookies ausgestellt.

Betroffenenrechte

Als betroffene Person stehen Ihnen folgende Rechte nach der DSGVO zu:

Recht auf Auskunft – Artikel 15 DSGVO
Mit dem Recht auf Auskunft erhält der Betroffene eine umfassende Einsicht in die ihn angehenden Daten und einige andere wichtige Kriterien wie beispielsweise die Verarbeitungszwecke oder die Dauer der Speicherung. Es gelten die in § 34 BDSG geregelten Ausnahmen von diesem Recht.

Recht auf Berichtigung – Artikel 16 DSGVO
Das Recht auf Berichtigung beinhaltet die Möglichkeit für den Betroffenen, unrichtige ihn angehende personenbezogene Daten korrigieren zu lassen.

Recht auf Löschung – Artikel 17 DSGVO
Das Recht auf Löschung beinhaltet die Möglichkeit für den Betroffenen, Daten beim Verantwortlichen löschen zu lassen. Dies ist allerdings nur dann möglich, wenn die ihn angehenden personenbezogenen Daten nicht mehr notwendig sind, rechtswidrig verarbeitet werden oder eine diesbezügliche Einwilligung widerrufen wurde. Es gelten die in § 35 BDSG geregelten Ausnahmen von diesem Recht.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung – Artikel 18 DSGVO
Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung beinhaltet die Möglichkeit für den Betroffenen, eine weitere Verarbeitung der ihn angehenden personenbezogenen Daten vorerst zu verhindern. Eine Einschränkung tritt vor allem in der Prüfungsphase anderer Rechtewahrnehmungen durch den Betroffenen ein.

Recht auf Datenübertragbarkeit – Artikel 20 DSGVO
Das Recht auf Datenübertragbarkeit beinhaltet die Möglichkeit für den Betroffenen, die ihn angehenden personenbezogenen Daten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format vom Verantwortlichen zu erhalten, um sie ggf. an einen anderen Verantwortlichen weiterleiten zu lassen. Gemäß Artikel 20 Abs. 3 Satz 2 DSGVO steht dieses Recht aber dann nicht zur Verfügung, wenn die Datenverarbeitung der Wahrnehmung öffentlicher Aufgaben dient.

Recht auf Widerspruch – Artikel 21 DSGVO
Das Recht auf Widerspruch beinhaltet die Möglichkeit für Betroffene, in einer besonderen Situation der weiteren Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen, soweit diese durch die Wahrnehmung öffentlicher Aufgaben oder öffentlicher sowie privater Interessen gerechtfertigt ist. Das Recht gilt gemäß § 36 BDSG nicht, wenn eine öffentliche Stelle durch Rechtsvorschrift zur Verarbeitung verpflichtet ist.

Recht auf Widerruf der Einwilligung
Soweit die Verarbeitung von personenbezogenen Daten auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Artikel 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO) erfolgt, können Sie diese jederzeit für den entsprechenden Zweck widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung aufgrund Ihrer getätigten Einwilligung bleibt bis zum Eingang Ihres Widerrufs unberührt.

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung
Nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung sind einige Vorgänge der Datenverarbeitung möglich. Ein Widerruf Ihrer bereits erteilten Einwilligung ist jederzeit möglich. Für den Widerruf genügt eine formlose Mitteilung per E-Mail. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Beschwerdemöglichkeit

Jede betroffene Person hat unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres gewöhnlichen Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn die betroffene Person der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen diese Verordnung verstößt.